Lymphdrainage

Intermittierende pneumatische Kompression – Lymphdrainage Geräte 

 

 

Wie funktioniert ein Lymphdrainage Gerät ?

 

 

Ein Lymphdrainage Gerät ist mit verschiedenen Manschetten ausstattbar, wie zum Beispiel die Beinmanschetten. Diese Manschetten werden bei uns unterteilt in verschiedene Luftkammern. Es können 4, 6 oder 12 Luftkammer sein. In diese wird mittels einem Kompressor Druckluft eingepumpt. Mittels dieser Belüftung entsteht eine Luftwelle. Bei einer Lymphdrainage muss diese von den Zehen aufsteigend erfolgen.

 

Die Anwendung und der genaue Druck, welcher als mmHg bezeichnet wird, sollte dabei zwingend mit einem Arzt vorab besprochen werden, da ein Lymphdrainage Gerät nicht bei jeder Person anwendbar ist. Dabei sollte zu Beginn jedoch mit einer niedrigen Druckzahl wie 20/30 mmHg beginnen werden, sodass das Herz-Kreislaufsystem nicht schlagartig überfordert wird.

Die Länge der Lymphdrainage Behandlung sowie die Häufigkeit der Anwendungen erfragen Sie bitte bei Ihrem Arzt oder Therapeuten.  

Sollten Sie unter einer Kontraindikation leiden, so kann der Einsatz eines Lymphdrainage Gerätes Ihre Beschwerde oder Krankheitsbild sogar verschlimmern. Daher achten, Sie bitte genau darauf, dass Sie alle Kontraindikationen vor einer Anwendung ausgeschlossen haben!

Es besteht auch eventuell das Risiko, dass Sie an einer Erkrankung leidern, von der Ihnen nichts bewusst ist. Wie beispielsweise bei einer Thrombosegefahr. Solche Gefahren müssen Sie vor Gebrauch ausgeschlossen sein.

 

 

 

Was sind Lymphdrainage Manschetten ?

 

 

Bei einer Behandlung mit einem Lymphdrainage Gerät können verschiedene Manschetten zum Einsatz kommen. Unterschieden wird zwischen Körperregion und Luftkammern-Anzahl.

In unserem Sortiment können Sie 4-Kammern Manschetten, 6-Kammern-Manschetten sowie 12-Kammern Manschetten finden.Unterteilt sind diese in Beinmanschetten, Taillenmanschetten, Hosenmanschette, Armmanschette und Ganzkörperanzug.

Was ist hier zu beachten? Wichtig ist, dass die Lymphdrainage mittels des Lymphdrainage Gerätes von den Beinen aufsteigend erfolgt. Bei einer Verwendung von Beinmanschetten und Hosenmanschette ist es also zwingend, zunächst die Beine zu behandeln und erst im Anschluss mit der Hose weiter zu machen.

Sollten Sie eine Hosenmanschette zusätzlich haben, bitte verwenden Sie zwingend zunächst die Beinmanschetten um einen Lymphstau zu vermeiden. Aus diesem Grund sind unsere Sets von Grund auf mit 2 Beinmanschetten ausgestattet.

Idealerweise empfehlen wir die Lymphdrainage Behandlung mit einem Ganzkörperanzug, da dieser keine Körperstelle auslässt während der Anwendung.

 

 

Entdecken Sie unsere große Auswahl an Lymphdrainage Geräten Lymphdrainage Geräte kaufen

 

 

Kompressoren für die apparative Lymphdrainage 

 

 

Die Kompressoren für eine apparative Lymphdrainage unterscheiden sich in einigen Attributen. Es gibt Kompressoren für 4-Kammer Manschetten, 6-Kammer Manschetten sowie 12-Kammer Manschetten. Des weiteren liegt ein Unterschied in deren Funktionen.

Beispielsweise können in unserem Sortiment alle Kompressoren jede einzelne Luftkammer unbelüftet lassen. Diese Einstellung ist dann relevant, sollten Sie beispielsweise eine Operation am Knie gehabt haben. Hier darf kein Druck mittels dem Lymphdrainage Gerät auf diese Körperpartie ausgeübt werden. Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt, ob hier eine Behandlung überhaupt vollzogen werden darf. Wenn ja, können Sie die entsprechende Luftkammer ausschalten, sodass die Luftkammer am Knie nicht belüftet wird.

Der Druck ist ebenfalls bei allen unseren Kompressoren regulierbar, ebenso wie die Zeit der Anwendung.

Weiter haben Sie die Möglichkeit aus verschiedenen Programmen zu wählen.

Bei unserem Profi Lymphdrainage Gerät (DL1200H) bestehen zusätzliche Funktionen. So können Sie jede Luftkammer ganz individuell anpassen. Für jede einzelne Luftkammer können Sie den Druck einstellen, ebenso wie das Intervall der Belüftung. Also wie lange die Luft in der Kammer gehalten werden soll, bis sie zu der nächsten Luftkammer wandert.

 

 

 

 

 

 

Umfangerweiterung der Manschetten / XXL Manschetten

 

Maße für Bein-Manschett

 

Manschetten für die apparative Lymphdrainagen sind in unserem Sortiment standardisiert auf die Größe XL. Diese ist im Regelfall passend.

Doch auch gibt es Fälle, in welchen besondere Umstände besondere Manschetten benötigen. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Sie einen größeren Umfang haben oder unter Erkrankungen, wie Ödeme leiden.

Hierfür bieten wir Ihnen eine sogenannte Umfangerweiterung für die Beinmanschetten, Hosenmanschetten oder Ganzkörperanzüge an, welche Sie zusätzlich in unserem Shop bestellen können.

Da es aber oftmals nicht die Lösung ist eine Umfangerweiterung einzubauen, da an der erweiterten Stelle keine aktive Lymphdrainage Belüftung statt findet, haben wir eine ganz besondere Alternative für Sie bereit gestellt.

Die XXL Beinmanschetten sind breiter und länger, ohne Erweiterungen. So wird eine apparativen Lymphdrainage, ohne Unterbrechung, ohne Erweiterungen möglich.

 

 

 

 

 

Infrarot Tiefenwärme 

 

Eine spezielle Ausstattung bietet der Zusatz einer Infrarot Tiefenwärme zu der apparativen Lymphdrainage.

Dieses besondere Set ist integrierbar in die Ganzkörperanzüge. Das Infrarot Tiefenwärme erwärmt sich auf bis zu 60°. Sie bestimmen, wie warm Sie es gerne hätten: 30°C, 40°C ,50° oder 60°C, dank einer Bedienung für das Infrarot Tiefenwärme Set.

Da es in den Ganzkörperanzug der Lymphdrainage Hose einsetzbar ist können Sie die Wirkung beider zusammen nutzen.

 

 

Sie können aber auch beide Funktionen (entweder Lymphdrainage oder Infrarot Tiefenwärme) einzeln nutzen, da das

Infrarot Tiefenwärme nicht im Zusammenhang mit der Lymphdrainage arbeitet. Es ist gesondert anzuschließen an einer Steckdose und daher zusätzlich einschaltbar.

Wieso ist die Infrarot Tiefenwärme zusätzlich einschaltbar? Aus einem simplen Grund. Nicht jeder Mensch kann die Infrarot Tiefenwärme nutzen, auch hier gibt es Kontraindikationen, welche vorab unbedingt durch einen Arzt auszuschließen sind!

Eine Anwendung bei einer Kontraindikationen kann schlimme Folgen mit sich tragen, daher schließen Sie vor Anwendung bitte alle Kontraindikationen aus.

 

 

Anwendungsgebiete der apparativen Lymphdrainage 

 

Lymphdrainage Geräte haben unserer Erfahrung nach viele Einsatzgebiete. Allgemein können sie in der Medizin (bei Hausärzten, Physiotherapeuten, Rehabilitation Zentren, Kurorten, Krankenhäusern, Krankengymnastik, etc.) eingesetzt werden, ebenso wie zu Hause (aus medizinischen und kosmetischen Gründen), oder für den Bereich Kosmetik und Beauty (in Kosmetik Salons, chirurgischen Kliniken nach einer Fettabsaugung, Fitnessstudio, Sportstudio, etc.)

In einigen Fällen kann es auch dazu kommen, dass Ihr Arzt oder Therapeut Ihnen zusätzlich zu einer Therapie und/oder Kompressionsstrümpfen eine apparative Lymphdrainage empfiehlt. Ob auch Sie für Sie eine apparative Lymphdrainage empfehlenswert ist erfragen Sie bitte beim Arzt Ihres Vertrauens.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufbau und Funktionsweise der apparativen Lymphdrainage 

 

Sehen Sie in diesem kurzen Video, wie eine unserer Lymphdrainage Manschetten aufgebaut ist und wie genau die Funktionsweise ist.

 

 

 

 

Teilen Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone